Viele Gründe sprechen dafür  Anlagentechnik zu modernisieren. Steigende Energiepreise…

die Notwendigkeit  CO2-Emissionen zu senken, und schließlich die Vorteile, kosteneffizient zu arbeiten: viele Gründe sprechen dafür, in die Jahre gekommene Anlagentechnik zu modernisieren, Energiemanagementsystem zu installieren.

Rund 60 Prozent der in Deutschland genutzten Energie kommt in Durchflussanwendungen zum Einsatz; Kompressoren, Pumpen oder Lüfter. Bislang waren es gerade diese Anwendungen, die stets unter Volllast liefen; vergleichbar mit einem Auto, das ausschließlich bei Vollgas fährt und dessen Fahrer die Geschwindigkeit lediglich mit der Bremse regelt. Das klingt natürlich nicht sonderlich effizient.

Frequenzumrichter stellen heute die Schlüsseltechnologie dar, um Elektromotoren ihrem Einsatzzweck und ihrer Belastung entsprechend zu regeln. Lange Zeit war es die Hauptschwierigkeit, dass Motoren am Wechselspannungsnetz nur in ihrer Nenndrehzahl das optimale Drehmoment für die gewünschte Anwendung erreichen konnten. Der Anlauf oder auch das Bremsen sorgten für schwierige Bedingungen.

Moderne Frequenzumrichter sorgen im Steuerungsumfeld einer Anlage dafür, dass Motoren innerhalb eines erweiterten Drehzahlbereiches zuverlässig arbeiten.

Die Vorteile auf einen Blick:
– Anpassung der Drehzahl an die benötigte Leistung
– eine geringe Leistungsanforderung
– geringere Motordrehzahl
– Senkung der Energiekosten von 40 Prozent oder mehr
– längere Lebensdauer der Anlage
– Senkung der Wartungskosten
– Geräuschminderung
– deutlich geringere CO2-Emissionen aus der Summe dieser Vorteile

Die Investition in eine moderne Steuerung mit Frequenzumrichtern zahlt sich aus. Der effizientere Energieeinsatz bedeutet geringere Energiekosten und eine Verringerung der Emissionen. Gut für die Umwelt. Gut fürs Budget. Gut für Ihr Image!

Sprechen Sie uns auf die Möglichkeiten an! Wir erläutern Ihnen gern alle Einzelheiten.